Stechend schmerzhaft, harmonierendes Unglück, getaucht in melancholische Einsamkeit, die nicht zu gehen vermag. Aufgestanden, fort gerannt, sich verrannt. Labyrinthen stellen schwerelose Leichtigkeit da. Es macht so viel zu schaffen und so wenig wird geschafft zu verstehen. Lebe, nicht überlebe, überlege, zieh raus, riskant in diese schlechte Welt, voller falscher Absichten und schon längst gestorbener Träume. Noch lauwarme Überreste, vom Leben, von damals, kühlt ab und gefriert in einem anderen Feuer. Erstickt die kühle Flamme mit fließender und eufonischer Lebenslust daran, nicht so zu werden wie ihr, dieses Ziel schon bei der Aufstellung erfolgreich erledigt um mir anhören zu müssen, dass ich neue Ziele brauch' & wenn ich danach such' nicht fündig werd'.




COPYRIGHT ! TEXT VON MIR !



Kommentare:

  1. danke erstmal :)
    ich fotografie mit der sony alpha 290 :p
    ehm ja also der blog ist neu aber ich hatte
    schon mal einen blog für ein jahr oder so :)

    http://chillthefuckout.blogspot.de/
    hastn leser mehr!♥

    AntwortenLöschen
  2. ich mag dein blog wirklich sehr, tolle bilder
    und echt schöne texte (-: weiter so :-*

    xoxo, susu
    http://letstakesomephotosintherain.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. deine bilder, deine texte... unbeschreiblich:o
    weiter so!♥

    AntwortenLöschen
  4. Blogaward! :)

    http://igotpowerlikeabueffel.blogspot.de/2012/08/blogaward-akk.html

    AntwortenLöschen
  5. da mein blog von bestimmten personen gefunden wurde, musste ich meine url ändern. mein blog hieß einmal natasas svet, falls dir nicht einfällt, wer genau ich bin. die neue url lautet nun:
    http://justanotherdaylikeyesterday.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. http://paggy-duckless-told.blogspot.de/2012/09/hier-sind-die-gewinner.html Ergebnisse meiner Blogvorstellung (:
    xoxo.

    AntwortenLöschen
  7. „liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten“ liebe zieht einen runter und macht alles kaputt was denkst du dazu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe macht nichts kaputt.
      man macht sich selbst kaputt, indem man hofft, dass die person die man liebt einen auch liebt, natürlich hofft man das immer, das ist liebe.

      bevor man einen anderen menschen dazu "verpflichtet" das zu lieben, was du an dir hasst,musst du grade das erstmal selbst lieben können.

      für weitere fragen an mich -> mein2acc@googlemail.com danke :)

      Löschen
  8. Wunderschöner Text♥

    xoxo,
    http://everybodyhurts-everybodycries.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Meine Welt stirbt, und ich weiß.nicht ob das ein abschied ist

    AS :**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so schnell stirbt niemand und nichts. glaub mir, da sprech ich aus erfahrung.

      Löschen
  10. es war anscheinend ein abschied ..... der abschied von dir :'(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn etwas aufhört, fängt etwas neues an.

      hö´r die " The book of me and you" von the main an (-:

      La Peur de Perdre ( Kann mich grad nicht anmelden)

      Löschen
  11. wow echt krasser text *-* toller schreibstil.

    AntwortenLöschen
  12. ♥♥♥♥ :** :D (sei nicht so faul)

    AntwortenLöschen
  13. toller blog :)
    hast du lust bei meinem fotowettbewerb mitzumachen? würde mich sehr freuen!

    LG
    ronja

    *Fotowettbewerb*

    AntwortenLöschen
  14. ich mag einen blog ziemlich gern, die bilder sind gut und die texte ebenfalls! :-)

    AntwortenLöschen